« zurück zur Übersicht

Heart Failure Unit zertifiziert

Heart Failure Unit zertifiziert

27.09.2022

Die Kreisklinik Ebersberg verfügt seit kurzem über eine zertifizierte Heart Failure Unit (HFU) zur spezialisierten Behandlung der Herzinsuffizienz. Das Team der Abteilung Kardiologie rund um Chefarzt Prof. Martin Schmidt hat die Behandlungsstrukturen der Klinik für Menschen mit Herzinsuffizienz dem anspruchsvollen Zertifizierungsprozess der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung (DGK) mit Erfolg unterzogen. Die Kreisklinik Ebersberg verfügt somit über die erste Heart Failure Unit außerhalb Münchens in Oberbayern.


Herzinsuffizienz, auch Herzmuskelschwäche genannt, ist in Deutschland einer der häufigsten Gründe, warum Menschen in eine Klinik gebracht werden müssen. „Bei Herzinsuffizienz, ist das Herz nicht in der Lage, ausreichend Blut durch den Körper zu pumpen und so mit Sauerstoff zu versorgen. Betroffene leiden unter typischen Symptomen wie Luftnot bei Belastung oder stark geschwollenen Beinen“, erklärt Prof. Martin Schmidt, Chefarzt der Kardiologie der Kreisklinik Ebersberg.


Was ist Herzinsuffizienz?


Die Wahrscheinlichkeit, ohne die richtige medizinische Behandlung in Folge einer Herzinsuffizienz dauerhaft beeinträchtigt zu sein oder vorzeitig zu sterben, ist hoch. Die Ursachen einer Herzinsuffizienz wiederum sind vielfältig und müssen systematisch abgeklärt und differenziert therapiert werden. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, verfügt die Kreisklinik Ebersberg nun über eine durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung (DGK) zertifizierte Heart Failure Unit (HFU).


Für betroffene Patienten bedeutet die Zertifizierung einen großen Vorteil, sagt Prof. Björn Krämer, Oberarzt und Stellvertretender Leiter der Heart Failure Unit: „Sie erhalten bei uns erwiesenermaßen Diagnostik und Behandlung nach festgelegten, neuesten Standards und werden durch speziell ausgebildete Ärzte und Pflegefachkräfte betreut.“ Die Heart Failure Unit (HFU) der Kreisklinik Ebersberg ermögliche es Patienten mit akuter und chronischer Herzinsuffizienz, nah am Wohnort bestmöglich und umfassend versorgt zu werden.


Die Zertifizierung


Das umfangreiche Zertifizierungsverfahren schreibt neben der eigentlichen Heart Failure Unit eine Vielzahl von Einrichtungen, wie z.B. eine moderne Intensivstation, Herzkatheterlabor, Diagnostik von Herzklappenerkrankungen und Herzrhythmusstörungen, sowie Reanimations- und Schockraum in der Zentralen Notaufnahme, vor. „Zudem ist eine enge Zusammenarbeit mit großen überregionalen Herzzentren in München und den niedergelassenen Kollegen gefordert und etabliert“, sagt Chefarzt Prof. Martin Schmidt.



« zurück zur Übersicht
© 2022
Impressum     Datenschutz    Covid-19