Aufnahme & Entlassung




Wie kann ich in die Kreisklinik Ebersberg aufgenommen werden?
  1. Über den Rettungsdienst oder die Bereitschaftspraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns
     
  2. In Notfällen und/oder bei Arbeitsunfällen durch Aufsuchen der Zentralen Notaufnahme
     
  3. Durch Einweisung zur (prä-)stationären Aufnahme/Diagnostik, allgemein und notfallmäßig (Einweisungsschein erforderlich)
     
  4. Durch Überweisung (Überweisungsschein erforderlich) zur Mit-/Weiterbehandlung für...

    • spezielle ambulante Leistungen bei gesetzlich versicherten Patienten:
      Medizinische Klinik I: ERCP, Darmspiegelung (Koloskopie)
      Medizinische Klinik II: Herzschrittmacherkontrolle
      Gynäkologie/Geburtshilfe/Brustzentrum: Planung der Geburtsleitung gem. Mutterschafts-Richtlinien
      Radiologie: Angiographie, Ganzbeinstandaufnahme
       
    • ambulante Operationen
       
  5. Über die Privatsprechstunden

Bitte beachten Sie, dass es in einigen Fachabteilungen für geplante Eingriffe bzw. für bestimmte Indikationen » Sprechstundenzeiten gibt, für die im Vorfeld eine Terminvereinbarung erforderlich ist.


Kontakt für Informationen zur Aufnahme

Zentrale Notaufnahme:
Telefon 08092 / 82-2900

Zentrale Information:
Telefon 08092 / 82-0

Stationäre Patientenaufnahme:
Telefon 08092 / 82-2205 bzw. -2206
Fax: 08092 / 82-2267
E-Mail: service@klinik-ebe.de


Öffnungszeiten Stationäre Patientenaufnahme (Geschoss EG2)

Montag bis Donnerstag:
07:00-16:00 Uhr

Freitag:
07:00-13:00 Uhr


Weitere Leistungen Stationäre Patientenaufnahme
  • Anmeldung Telefon
  • Anmeldung Geburten
  • Kasse für die Zahlung der gesetzlich geregelten Eigenbeteiligung
  • Ausstellung von Sterbefallanzeigen

Koffer-Checkliste für stationäre Patienten »


Wie läuft meine Entlassung ab?

Sie erhalten am Entlasstag auf der Station einen vorläufigen Entlassbrief sowie alle Informationen zur ggf. erforderlichen Nachsorge / Weiterbehandlung. Ein Klinik-Mittagessen ist für diesen Tag nicht mehr vorgesehen, weil die Entlassung in der Regel bis 10.00 Uhr erfolgt. Die Abmeldung des Telefons ist am Automaten in der Eingangshalle (Richtung Kiosk) oder vor Anmeldung 2 (Röntgen) möglich. Die Eigenbeteiligung zahlen Sie, sofern Sie verpflichtet sind, in der Stationären Patientenaufnahme.

Entlassmanagement:
Für die Sicherstellung der bedarfsorientierten Weiterversorgung nach dem Krankenhausaufenthalt bietet die Kreisklinik Ebersberg ihren Patienten ein Entlassmanagement an. Bitte wenden Sie sich hierfür an den behandelnden Arzt auf Ihrer Station, der bei festgestelltem Bedarf den Sozialdienst/Pflegeüberleitung verständigt.

Unsere Mitarbeiter des » Sozialdienstes/Pflegeüberleitung erstellen einen Entlassplan, an dem ggf. unter Einbindung der Kranken- oder Pflegekasse die weitere Organisation der nachstationären Versorgung koordiniert wird. Es ist deshalb notwendig, dass jeder Patient bei Aufnahme in unsere Klinik mit einer Einverständniserklärung in das Entlassmangement einwilligt. Dies geschieht bei geplanten Aufenthalten in der Patientenaufnahme, bei Notfällen außerhalb der Öffnungszeiten in unserer Zentralen Notaufnahme.


Kosten des Aufenthalts

Sind Sie Mitglied einer Krankenkasse, übernimmt diese die Kosten für alle Regelleistungen. Dann zahlen Sie – wenn sie keine individuelle Befreiung haben - für den stationären Aufenthalt bis zu 28 Tagen den gesetzlich vorgeschriebenen Eigenanteil von z. Zt. 10,00 € pro Tag (in der Stationären Patientenaufnahme bzw. durch Überweisung nach Rechnungserhalt).

Bei privat Versicherten rechnen wir bei Angabe von Kostenträger und Versicherungsnummer in der Regel direkt mit der Krankenversicherung ab.

Gerne bieten wir Ihnen zusätzliche » Wahlleistungen an (z. B. 1-Bett-Zimmer, 2-Bett-Zimmer, Chefarztbehandlung). Wenden Sie sich hierzu bitte an die Patientenaufnahme.

Bei Fragen zur Abrechnung:
Leiter Patientenmanagement: Joachim Eder, Telefon 08092 / 82-2258
Das Patientenmanagement ist außerdem erreichbar über: Telefon 08092 / 82-2251 oder -2250
© 2018
Impressum     Datenschutz