Schlaganfallstation TEMPiS

Schlaganfallstation TEMPiS – "Time is brain!"

Telekommunikation mit Schlaganfallzentren für optimale Schlaganfall-Versorgung

2001 wurde in der Kreisklinik Ebersberg eine spezialisierte Schlaganfallstation eingerichtet. Die Kooperation innerhalb des Netzwerkes TEMPiS ermöglicht uns eine unverzügliche Diagnostik und Therapie von Schlaganfallpatienten auf dem Standard einer Stroke Unit.

Über Telemedizin ist es möglich, jederzeit die Expertenmeinung ausgewiesener Schlaganfallspezialisten einzuholen und somit auch spezielle Therapiemöglichkeiten wie die Lysetherapie von akuten Schlaganfällen sicher durchzuführen.

Derzeit werden im TEMPiS-Netzwerk jährlich über 3.000 Telekonsile durchgeführt – ein weltweit anerkanntes Schlaganfall-Versorgungsprojekt auf höchstem medizinischen und wissenschaftlichen Niveau.

Die Kreisklinik Ebersberg bietet für Schlaganfallpatienten folgende Strukturen und Angebote:
  • Schlaganfallstation mit 15 Betten und speziellen Überwachungsplätzen
  • Permanente Telekommunikation mit den Zentren München-Harlaching und der Universität Regensburg, tägliche persönliche Visite durch kooperierende Neurologen
  • Einholen einer zusätzlichen Expertenbeurteilung für Diagnose und Therapie
  • Computertomographie und Ultraschalldiagnostik als Standard rund um die Uhr
  • Schlaganfall-Lyse (medikamentöse Gerinnselauflösung) in der Frühphase des Schlaganfalles
  • Fachkräfte für Logopädie, Ergotherapie, Krankengymnastik und Physiotherapie
  • Schnelle Überleitung in eine zielorientierte Rehabilitation
Mit der Teilnahme am TEMPIS-Projekt für die integrierte Schlaganfallversorgung unterliegen wir sowohl in der medizinischen als auch in der krankenpflegerischen und sonstigen Betreuung umfassenden Qualitätssicherungen.

Mehr über TEMPiS, über Ziele, Struktur und die bisherigen positiven Ergebnisse erfahren Sie auf der Website » www.tempis.de  x

Für den Therapieerfolg entscheidend ist der frühzeitige Therapiebeginn. Jeder Verdacht auf Schlaganfall (z. B. neu auftretende Lähmungen, Sprach- oder Sehstörungen, Gefühlsstörungen, Gangunsicherheit) ist somit ein dringlicher Notfall und macht die umgehende Notarzteinweisung (Notfall-Telefon 112) in die Klinik erforderlich.

Zur Sicherung der Therapie in der Ergotherapie kooperieren wir mit der Ebersberger Ergotherapie-Praxis von Ingeborg Seibl (» www.praxis-seibl.de  x). Die erfahrenen Mitarbeiter der Praxis unterstützen unsere Fachkräfte in der Klinik insbesondere an den Wochenenden oder an Feiertagen, so dass die Therapie jederzeit schnell begonnen bzw. kontinuierlich fortgeführt werden kann.


Flyer Schlaganfallstation
Direktkontakt:

Sekretariat Innere Medizin:

  08092 / 82-2420
08092 / 82-2436
interne@klinik-ebe.de


» Wie kommen Sie zu uns?
© 2017
Impressum     Datenschutz