Netzwerk „Frühe Hilfen“ – Hilfe & Beratung für Schwangere und Eltern mit Kindern bis 3 Jahre

Netzwerk „Frühe Hilfen“ – Hilfe & Beratung für Schwangere und Eltern mit Kindern bis 3 Jahre


Die Ankunft eines Kindes stellt jede Familie vor neue Herausforderungen der unterschiedlichsten Art - medizinisch, psychosozial, finanziell, organisatorisch, bürokratisch etc.

Sie müssen sich diesen Herausforderungen nicht alleine stellen! Im Landkreis Ebersberg und darüber hinaus existieren zahlreiche Angebote und Beratungsstellen zu diesen Themen. Um den richtigen Ansprechpartner für Ihre speziellen Bedürfnisse zu finden, können Sie sich an die Koordinierende Kinderschutzstelle (KoKi) des Landkreises Ebersberg wenden.

Die KoKi ist eine Anlaufstelle für Schwangere und Eltern mit Kindern von 0 bis 3 Jahren. Die Mitarbeiter sind Ansprechpartner bei allen Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt, Leben mit dem Kind und Familienalltag. Sie beraten Sie zu in allen Problemen in diesem Zusammenhang und helfen bei der Suche nach der bestmöglichen Unterstützung. Die Leistungen des KoKi-Netzwerks sind dabei ein unterstützendes Angebot für Eltern, das auf freiwilliger Basis in Anspruch genommen werden kann. Frühe Hilfen umfassen vielfältige Angebote wie z. B die Begleitung durch eine Familienhebamme oder Familien- Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (FGKiKP), Eltern-Treffs, Willkommensbesuche, die Beratung in Familien- und Erziehungsberatungen oder offene Sprechstunden.

Eines dieser Unterstützungsangebote für Familien nach der Geburt ist das wellcome-Projekt. „wellcome“ ist ein bundesweit agierendes Sozialunternehmen, das unter dem Motto „Praktische Hilfe nach der Geburt“ Eltern unterstützt – eine Art moderne Nachbarschaftshilfe. Der lokale Kooperationspartner im Landkreis Ebersberg ist das katholischen Kreisbildungswerkes Ebersberg. Dort werden den Familien „wellcome-Engel“ vermittelt – erfahrene ehrenamtliche Helfer. Diese kommen ein- bis zweimal in der Woche für zwei bis drei Stunden zu den Eltern nach Hause und helfen dort ganz praktisch im Alltag: z. B. beaufsichtigen sie das Neugeborene oder die Geschwisterkinder, damit die Eltern Zeit für andere Dinge wie Erholung oder wichtige Termine haben.

In der Kreisklinik Ebersberg arbeiten wir mit der KoKi zusammen und können bei Bedarf einen ersten Kontakt herstellen – sei es im Rahmen der Geburtsanmeldung oder während des Aufenthaltes zur Geburt. Wir helfen Ihnen gerne weiter, sprechen Sie uns darauf an!

Die Websites von KoKi und „wellcome“ finden Sie hier:

» KoKi Landkreis Ebersberg 

» „wellcome“ Landkreis Ebersberg 
© 2020
Impressum     Datenschutz    Covid-19